01Breidohrs_fc_Bergisch_Gladbach_243

Über Uns

 

100 Jahre im Hause Breidohr
Dass der Name Breidohr für Qualität bürgt, beweist die Chronik der Firma. Als Johann Breidohr und Ehefrau Maria, geb. Krämer, im Jahre 1913 an der Odenthaler Strasse 260 in Bergisch Gladbach ein Lebensmittel- und Milchgeschäft gründeten, konnten sie nicht ahnen, welchen Aufschwung diese Firma in den nächsten Jahrzehnten nehmen würde. Die erste größere Expansion geschah 1925, als ein Kaffeeröster angeschafft wurde und da am Tag der ersten Röstung die Sonne schien, wurde der Kaffee „Sonnenkaffee“ genannt. Dieser Kaffee wurde in immer größerem Umfang an Einzelhändler geliefert, so dass es nahe lag, auch andere Waren dem Einzelhandel anzubieten. Damit begann der Lebensmittel-Großhandel.

1946
Im Jahre 1946 übertrug Johann Breidohr die Firma auf seine Kinder Johann und Anni. Diese begannen nun schon bald neben der Kaffeerösterei mit der Produktion von Spirituosen. Auch wurden in den folgenden Jahren bis zu 11 eigene Lebensmittelfilialen (Tante Emma Läden) gegründet.

1967
Im Jahr 1967 begann eine neue Ära im Hause Breidohr. In Leverkusen Küppersteg wurde der erste Verbrauchermarkt eröffnet.

1968
Diesem folgte ein Jahr später ein zweiter Markt in Solingen.

1972/73
Der Erfolg dieser Märkte ermutigte die Familie, einen großen Markt in Bergisch Gladbach zu planen. Auf einem 10000 m² großen Grundstück wurden 1972 ein Supermarkt gebaut, der Anfang 1973 als Vorteil-Markt eröffnet wurde. Dieser Markt wurde damals schon als großzügig, modern und funktionsgerecht gestaltet beschrieben.

1977
1977 erwarben die Söhne von Johann Breidohr ein 12200 m² großes Grundstück in Hilden und eröffneten dort den zweiten Vorteil-Markt.

1978
Die Firma Breidohr hatte sich 1978 der Dohle Handelsgruppe angeschlossen, um für ihre Märkte bessere Einkaufskonditionen zu erreichen. In dieser Zeit wurde der Großhandel eingestellt und man erweiterte den Markt in Bergisch Gladbach um ca. 600 m².

1985
Nachdem der Markt in Solingen geschlossen wurde und der Markt in Leverkusen nach Renovierung und Modernisierung auf Vorteil-Markt umgestellt wurde, eröffneten die Söhne Werner, Peter und Herbert Breidohr 1985 den vierten Vorteil-Markt in Kürten. Dieser war einschließlich Getränkemarkt 850 m² groß. Durch die Verbindung zur Dohle Handelsgruppe wurde der Markt in Bergisch Gladbach 1985 als HIT-Markt umbenannt.

1990
1990 wurde es durch Grundstückszukäufe in Hilden möglich, den alten Vorteil-Markt abzureißen und einen neuen Markt zu bauen. Es entstand neben einem OBI-Markt der zweite große HIT-Markt der Firma Breidohr.

1997
1997 wurde der Markt in Kürten erweitert, sodass auch dort ein HIT-Markt entstehen konnte. Die Brüder Breidohr kauften ein Grundstück gegenüber dem HIT-Markt und bauten dort einen Getränkemarkt, in dessen oberem Geschoss ein Fitnesscenter eröffnet wurde.

1998
1998 wurde der HIT-Markt in Hilden erweitert, da auf einem angrenzenden Grundstück ein Getränkemarkt gebaut wurde. Im Jahre 1998 übertrugen Johann und Anni Breidohr die Firma auf die Söhne Werner, Peter und Herbert Breidohr.

2006
Im Januar 2006 wurden die HIT-Märkte in das Breidohr Frische-Center umgewandelt. Dies wurde möglich, nachdem sich die Firma Breidohr von der Dohle Handelsgruppe (HIT) getrennt und sich der Edeka angeschlossen hatte. Im gleichen Jahr wurde der Markt in Hilden erweitert und komplett renoviert. Die Breidohr`s Fleisch – und Wurstmanufaktur wurde gegründet.

2007
In 2007 wurde dann auch noch ein Markt in Rösrath übernommen und im gleichen Stil wie Bergisch Gladbach und Hilden umgebaut. Auch der Markt in Kürten wurde der Stilrichtung Breidohr`s Frische-Center angepasst.

2008
Der OBI Markt verließ unser Objekt in Hilden. Hier wurde jetzt ein Großumbau realisiert. Neubau des gesamten Centers, Gartencenter Laukat, Apotheke, Lidl, DM, Kieser, Friseur, Schuh- und Schlüsseldienst, Lotto-Zeitschriften, Bäckerei Ebertsberg, südländische Spezialitäten. Also ein modernes Einkaufscenter – fertig gestellt 2012. Ebenso wurde jetzt auch eine Eigenmarke „Breidohr’s“ geschaffen. Zusätzlich hat man für einige Produkte Exklusivrechte erworben.

In allen vier Märkten wird besonderer Wert auf die Frische gelegt. Dies wird durch die großen Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse, Fisch erreicht sowie den Obst/Gemüseabteilungen und den Kühl und Tiefkühlabteilungen offenbart. Im Breidohr’s Frische-Center wird auf Qualität und gute Bedienung Wert gelegt.