FLEISCH- & WURSTWAREN

FÄRSENFLEISCH

Unser Färsenfleisch aus dem Marschenland stammt von weiblichen Tieren, die noch kein Kalb geboren haben.  Es hat eine kräftige rote Farbe, feine Fasern und wird von feinen Fettäderchen durchzogen.

Färsenfleisch ist zart und kräftig. Außerdem ist es sehr aromatisch und erfüllt damit die Forderung nach Genuss und Geschmack, den wichtigsten Qualitätskriterien bei Fleisch. Färsenfleisch schmeckt, weil es gut marmoriert ist. Marmorierung ist das mit bloßem Auge erkennbare fein verteilte Fett in der Muskulatur zwischen den Muskelfasern. Da Fett zugleich auch Träger von fettlöslichen Aromastoffen ist, verbessert sich der Geschmack von Fleisch mit zunehmender Marmorierung. Steigt die Fettabdeckung, dann nimmt auch die Marmorierung im Muskelfleisch zu.

STROHSCHWEINE VOM HOF WIESMANN

Die Strohschweine leben im Stall, haben reichlich Bewegungsmöglichkeit und frische Luftzufuhr. Schweine sind neugierig und lebhaft, deshalb wird ihnen flächendeckend Stroh als Einstreu- und Beschäftigungsmaterial geboten, das ihrem Spieltrieb gerecht wird.

Doppelter Platz als bei konventioneller Haltung bedeutet: Weniger Tiere im Stall und deshalb mehr Platz für jedes Strohschwein – eine weitere Grundlage für die artgerechte Haltung.

FLEISCHREI GUTMANN

Die Fleischerei Gutmann ist ein moderner Handwerksbetrieb in fünfter Generation. Zuhause sind sie direkt an der Nordseeküste im schönen Butjadingen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Herstellung von besten Fleisch- und Wurstspezialitäten.

Seit nunmehr über 10 Jahren ist die Fleischerei Gutmann für Breidohr‘s Frische Center Ansprechpartner wenn es um Fleisch- und Wurstprodukte aus dem hohen Norden geht.
Exklusiv für uns stellt die Firma Gutmann verschiedene Strohschweinspezialitäten her.

LOUÉ

Unbegrenzter Auflauf im Freien ist in Loué kein Werbespruch. Die Freilandhähnchen aus Loué werden ca. 3 Monate auf unbegrenzten Auslaufflächen gehalten. Kein Stress und keine Stallpflicht, die Ställe bleiben tagsüber geöffnet.

Seit über 10 Jahren wird die Immunität des Geflügels durch Pflanzenheilkunde und Homöopathie gestärkt. Wir bieten Ihnen hochwertiges Geflügel und legen höchsten Wert auf artgerechte Haltung und die Gesundheit des Geflügels. Beliefert werden wir an drei Tagen in der Woche direkt aus Frankreich.

Davon überzeugen wir uns einmal im Jahr vor Ort mit unseren Mitarbeitern.

NATURE & RESPECT

Nature & Respect liegt eine moderne, artgerechte Züchtungsphilosophie zu Grunde – wird seit 1960 in bäuerlicher Haltung im Freien aufgezogen, streng orientiert an einem offiziellen und von den französischen Behörden anerkannten Label-Rouge-Lastenheft.
– Auslauf im Freien mindesten die Häfte des Geflügellebens, was den natürlichen Bedürfnissen der Tiere entspricht
– Die grünen Auslaufflächen sind ausschließlich für das Geflügel vorgesehen
– Die Mastgebäude werden streng auf Hygiene kontrolliert

Frische Hähnchen und Enten aus Freilandhaltung
Die Hähnchen und Enten von Nature & Respect werden von familiengeführten Bauernhöfen im Westen Frankreichs gezüchtet. Eine naturnahe Haltung der Tiere steht dabei im Vordergrund.
Die Tiere haben Auslauf im Freien auf Gras mit vielen Hecken und Sträuchern. Dies begünstigt ein natürliches Wachstum des Geflügels.

MEISTER BLUMBERG´S

Metzgertradition seit mehr als 100 Jahren

Seit mittlerweile etwa 13 Jahren ein nicht mehr wegzudenkender regionaler Lieferant für uns.
Meister Blumberg beliefert uns täglich mit regionalen Bergischen Spezialitäten, frisch aus dem Rauch und eigens für uns hergestellte Produkte. („Breidohr’s Beste“-Bratwurst)

Die kurzen Transportwege sind ein Garant für Frische.
Unserer Metzgermeister ist mehrmals im Jahr vor Ort, probiert mit der Fa. Blumberg immer neue Rezepturen aus und passt bestehende Rezepturen an. Die kurzen Transportwege sind ein Garant für Frische.

 

Kremers

Wurst- und Schinkenspezialitäten sind seit fast 70 Jahren ihre Leidenschaft.
Bei Kremers zählen Qualität, Frische und Herkunft des Fleischs.

Als einer der ersten deutschen Importeure von spanischen Wurst- und Schinkenspezialitäten und nach jahrzehntelangen Erfahrungen auf den spanischen Markt, kann sich die Fa. Kremers mit guten Gewissen als Spezialist für die traditionell hergestellten Produkte aus Spanien bezeichnen.

Wir lernen bei der Fa. Kremers vor Ort in Spanien, Serrano Schinken wie ein spanischer Profi hauchdünn von der Keule zu schneiden.
In unseren Märkten werden mehrmals im Jahr Verkostungen durchgeführt.
Wir garantieren Ihnen ein wahres Geschmackserlebnis. Denn Qualität zahlt sich immer aus.

Borgmeier

Das Borgmeier Qualitätsversprechen:

  • Gelbe Haut durch Kikok-Futter mit Weizen und 50% Mais

Mais liefert Energie und zusammen mit Carotin entsteht  der natürlich schwankende gelbe Farbton der Haut. Mit 50% Mais im Futter darf man es Maishähnchen nennen. Das eingesetzte Sojaschrot und der Mais stammen aus nicht genmanipuliertem Anbau. Eine Auslobung als nicht genmanipliert kann aus Verschleppungsgründen beim Transport oder im Silo nicht erfolgen.

  • Mehr Geschmack durch langsameres Wachstum,

Kikok-Futter enthält weniger Fett und Protein Die Reduktion des Energiegehaltes im Futter wirkt wie eine Diät. Der Kreislauf wird entlastet, das Fleisch wird fester und aromatischer.

  • Tierwohl durch mehr Platz und Bewegung

Entsprechend der EG-Norm werden weniger Tiere je m2  Stallfläche gehalten. Im Zusammenspiel mit der leichten Fütterung regt es die Tiere zum Laufen und Scharren an. Zum Schutz der Tiere vor Parasiten und Krankheiten wird  bewusst auf Auslauf verzichtet.

  • Sorgenloser Genuss durch Aufzucht ohne Antibiotika

Die schonende Fütterung und Aufzucht macht die Tiere  weniger krankheitsanfällig als konventionelle Masthähnchen. Es kann auf Antibiotika-Gaben verzichtet werden. Bekommen die Tiere dennoch eine Infektion, die einen Antibiotika- Einsatz aus Tierschutzgründen fordert, erfolgt die Vermarktung als konventionelles Hähnchen und nicht als  Kikok-Produkt.

  • Herkunftsgarantie durch die Kikok-Aufzuchtbetriebe

Die gezielte Auswahl der regionalen Kikok-Aufzüchter gewährleistet die verlässliche Herkunft. Das klare Regelwerk hinsichtlich Aufzucht und Fütterung wird durch regelmäßige neutrale Kontrollen eines externen Institutes sichergestellt.

 

OBEN